Stellungnahme der IG Winkel Rohr zum geplanten CHF 5.4 Mio. Kredit für die Erneuerung und Erweiterung der Sportanlage Winkel in Rohr 
/

 Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Berichte/Kommentare/Beiträge/Leserbriefe in den Medien



AZ - 24.09.2021

Fussballanlage Winkel: Zurück auf Feld 1 – der Widerstand der Anwohner führt zu weiterer Verzögerung

AZ - 25.11.2020

Der Landanzeiger - 25.11.2020

AZ - 24.11.2020

Aarauer Sportstättenknorz: Am Ende müssen nicht zwingend alle zufrieden sein

AZ - 24.11.2020

Einwohnerrat schickt Kredit zu Sportanlage Winkel zurück – «Warum nicht in Entfelden oder Küttigen?»

Die IG Winkel Rohr bedankt sich herzlich beim Einwohnerrat für diesen Entscheid. 

AZ - 19.11.2020

«Verschiedene Aspekte sind zu berücksichtigen»: Sportplatzausbau fällt bei Fraktionen durch

AZ - 19.11.2020

"Wir fordern ein neues Projekt" - was die Parteien zum "Winkel"-Ausbau sagen

Der Landanzeiger - 19.11.2020

Leserbrief online

AZ - 17.11.2020

"Fast 2000 Unterschriften gegen Sportplatz-Ausbau"



Der Landanzeiger - 12.11.2020

Bedenken zum Sportplatz Winkel

AZ - 04.11.2020

«Negative Auswirkungen auf Gottesdienste» – Kirche wehrt sich gegen Fussballplatz-Erweiterung

Für Anfragen diesbezüglich wenden Sie sich bitte an die Vizepräsidentin der Reformierten Kirchgemeinde Buchs-Rohr, Corinne Dietiker.

Der Landanzeiger - 22.10.2020

Leserbrief online

Herzlichen Dank an Herrn Suter für die Erlaubnis seinen Leserbrief publizieren zu dürfen.

Der Landanzeiger - 15.10.2020

Leserbrief

Fußball Leistungszentrum in Aarau Rohr

Mit der Botschaft an den Einwohnerrat vom 14.09.20 beantragt der Stadtrat einen Kredit von 5.4 Mio. für die Erneuerung der Sportanlage Winkel. Geplant sind 2 Kunstrasen, 1 kleines Naturrasenfeld, 1 weiteres Gebäude, 1 Beschallungsanlage, 8 Lichtmasten, die Umzäunung der Gebäude und Kunstrasen und damit der Ausschluss der nicht Fußball spielenden Bevölkerung. Das Projekt schießt über das Legislaturziel 3 hinaus, welches lediglich die Sanierung sowie 1 Kunstrasenfeld vorsieht. Es ist offensichtlich, dass der Stadtrat mit dem Projekt Fakten schaffen will für den späteren Ausbau der Anlage zu einem Fußball-Leistungszentrum. Mit dem städtebaulich fragwürdigen Projekt, das einen ganzen Stadtteil um seinen einzigen Freiraum im Siedlungsgebiet bringt, zeigt der Stadtrat wenig Gespür für die Bedürfnisse der Einwohner und erregt Widerstand über die betroffene Anwohnerschaft hinaus. Weitherum stört man sich an den Immissionen, mit denen zu rechnen ist: Verkehr, Beschallung, Zäune, Kleinklima/Kunstrasen=Hitze etc. Der Widerstand richtet sich nicht gegen den Fußball des lokalen Breitensports, wie er seit je her im Winkel Platz hatte, sondern gegen die rücksichtslose Idee, eine Anlage dieser Dimension in einem Wohnquartier ansiedeln zu wollen, ohne die betroffene Bevölkerung zu fragen und in ihre Quartierentwicklung aktiv einzubeziehen: Legislaturziel 12! Die IG Winkel Rohr sieht sich genötigt, den Freiraum gegen den eigenen Stadtrat zu verteidigen; für die Kinder und Familien, für die Älteren, für die Hündeler, für die Schneemannbauerinnen, für die 1. August-Zeusler, für alle, die Drachen, Modellflugzeuge und Gleitschirme in die Luft steigen lassen, für Spaziergänger, für Federball- und Frisbeespielerinnen, für Picknicker und Sonnenanbeterinnen, für solche, die einmal durchatmen müssen und jene, die auf den Feierabendbänken ausruhen, für Euses Rohr, Eusi Allmend. Bitte unterstützen Sie unsere Petition: www.igwinkel-rohr.ch 

IG Winkel Rohr

AZ - 13.10.2020

Sportplatzausbau: Petition gegen "Winkel"-Pläne lanciert

AZ - 10.10.2020

Präsident zum geplanten Ausbau: «Der FC Rohr verlangt ihn nicht, uns reicht die Anlage»

Der Landanzeiger - 24.09.2020

Leserbrief

Brügglifeld: Sind die Rohrerinnen und Rohrer die Lückenbüsser?

Die Stadt Aarau plant auf dem Sportplatz Winkel in Rohr zwei Kunstrasenfelder, die Einzäunung und Absperrung der Anlage und damit eine Zugangsbeschränkung für die Öffentlichkeit, ein zusätzliches Garderobegebäude, eine Lautsprecheranlage (die Rupperswiler wissen, wovon die Rede ist), kostenpflichtige Parkplätze, darunter auch Carparkplätze und den Ausbau des Busbetriebs im Viertelstundentakt bis spät in die Nacht hinein. Diese Pläne lassen vermuten, dass im Winkel in Rohr im ganz grossen Stil Fussball gespielt werden soll. 

Die Erweiterung der Anlage bedeutet für die Rohrerinnen und Rohrer die faktische Enteignung ihrer einzigen Begegnungs- und Freizeitfläche, die als parkähnliche Anlage nebst dem Sport vielseitig genutzt wird. Mitten in einem Wohnquartier entsteht ein Sportzentrum, das ausschliesslich den Interessen des Fussballs dient. Damit nimmt die Stadt Aarau erneut den Ärger von Anwohnerinnen und Anwohnern und juristische Streitereien in Kauf. 

In Zeiten, da der Kanton sich in vorbildlicher Weise mit dem Mehrjahresprogramm Natur 2020 um den Natur- und Landschaftsschutz sorgt und in diesem Rahmen auch die Natur in den Siedlungen begünstigen will, plant die Stadt Aarau die Vernichtung einer grossen Rasenfläche, einer natürlichen Sauerstoffquelle, und will über 20 Tonnen Kunststofffasern verbauen. Dies, weil in der heutigen Zeit niemand mehr dazu bereit scheint zu warten und zu verzichten. Anstatt die alljährliche Ruhezeit des Rasens im Winter zu berücksichtigen, die auch für die Anwohnerinnen und Anwohner erholend war und viel zu Ihrem Wohlwollen gegenüber dem Sportplatz beigetragen hat, fordert der Fussball jetzt ganzjährig sein Vergnügen.

Es stellt sich noch die Frage nach der Finanzierung in Zeiten, da auch die Stadt Aarau infolge der Corona Krise mit Steuerausfällen zu rechnen hat. Ist es angemessen, einer kleinen aber lauten Interessengemeinschaft so viele Ressourcen zuzusprechen? Was ist mit allen anderen Sportarten und Freizeitinteressen? Die Einwohnerrätinnen und Einwohnerräte werden darüber im Oktober zu befinden haben. Anwohnerinnen und Anwohner sowie die Vereine werden von der Stadt Aarau am 3. November 2020 an einer weiteren Informationsveranstaltung informiert.

Anwohnerkomitee Fuchswinkel Rohr

LeserforumBrügglifeld: sind die Rohrer die Lückenbüsser?

AZ - 21.09.2020

Stadt kommt Anwohnern der Sportanlage Winkel entgegen

AZ - 17.09.2020

Sportanlage Winkel: Der Widerstand erwacht